MX Ossingen / ZH – 16./17. Mai 2015 (ScottKidsCup by SJMCC)

Viel haben wir erlebt von Freitag bis Sonntag.
An der FANTASY Basel, die erste und grösste Comic-/ Cosplay- und Game-Messe der Schweiz, standen die BLEIKERBROS auf der Gästeliste. Eine solche Einladung wollten wir uns nicht entgehen lassen und reisten am Freitag nach dem Frühstück nach Basel.
Die weingen Stunden, welche wir zur Verfügung bis wir ans MX mussten, vergingen wie im Flug…. wir sind nächstes Jahr gerne wieder dabei 😉

oss_fantasy

Bleikerbros at Fantasy Basel 2015

Bleikerbros at Fantasy Basel 2015

Auf dem Nachhauseweg legten wir noch kurz einen Essens-Einkaufsstop ein. Zu Hause kurz umziehen, das Auto wechseln, Wohnwagen abholen und ab durch den Regen in den Gubriststau nach Ossingen.

Da angekommen erwartete uns ein topfebene, golfplatzmässige Wiese als Fahrerlager. Wunderbar !

BLEIKERBROS Base

BLEIKERBROS Base

Der Renntag Samstag begann brutal früh. 6 Uhr Einschreiben, 7:30 Fahrerbesprechung und dann schon bald das Zeittraining von Madisons 50ccm-Klasse gefolgt von Madox 65ccm-Klasse.

Madison hatte dieses Weekend endlich wieder einmal ein Fahrerfeld mit Konkurrenz. 13 Fahrer standen am Startbalken. So machts doch Spass ! (und was mir auch sehr recht war, die kleinen Automaten mussten nicht mit den schnellen grösseren 65ccm in der gleichen Klasse starten)

Madisons 50ccm Klasse in Warteposition auf das Zeittraining

Madisons 50ccm Klasse in Warteposition auf das Zeittraining

Madox 65ccm Fahrerfeld war enorm ! in 2 Reihen standen die 31 jungen Riders am Startbalken. Startcrashes waren nicht ausgenommen. Aber es sieht zum Glück immer schlimmer aus, als es ist.

5 Sekunden vor dem Start der 65ccm

5 Sekunden vor dem Start der 65ccm

Der Samstag war nicht Madox‘ Toptag. Er fand den Kurvenrythmus einfach nicht richtig.
Und doch konnte er den 8. Platz im Tagesklassement ergattern.
Schade, dass wir unter der Wochen keine Trainingsmöglichkeit haben und genau solche Sachen, wie die verschiedenen Techniken des Kurvenfahrens lernen können, unsere Jungs hätten potenzial zu mehr…. denke ich dann immer.

Madox

Madox

Madison machte seine Sache gut und kämpfte mit Biss. Im 2. Lauf machte ihm der diskutierende, statt konzentierende, Rennleiter einen Strich durch die Rechnung. Der Rennleiter hatte nach Ablauf der Zeit dem Führenden verpasst die letzte Runde anzuzeigen, da er mit andern ‚umegschwätzt‘ hat ! So mussten die Fahrer eigentlich eine Runde zu viel fahren und so kam es, dass Madison genau in dieser letzten Runde 60m vor dem Ziel gestürzt ist und das Kopf an Kopf Rennen um den 3. Platz in den 6. tauschen musste.

Töff putzen gehört auch dazu

Töff putzen gehört auch dazu

Madisons Götti und Tante Evy mit Freund kamen um zu fanen und entführten die strahlenden Jungs nach dem Renntag nach Deutschland in den neuen KFC.

Am Abend spät kam auch endlich Papi, der eine ziemlich lange ÖV-Reise mit verpassten, verspäteten und falschen Zügen hatte.

früh am Morgen...

früh am Morgen…

Am Sonntag 6 Uhr heulte wieder der Wecker….
Morgenstund hat Gold im Mund. Die Kleinsten mussten als erste (07:30) auf den frisch gewässerten Track. Mit rauchenden Motoren und total verdreckt kamen sie nach 15min ins Fahrerlager zurück. Der folgenden Klasse mit Madox gings nicht besser.

jetzt mit Kellen und Händen abkratzen...

jetzt mit Kellen und Händen abkratzen…

Zu den Rennläufen war die Piste perfekt und die Motorräder halbwegs wieder sauber.

Rechtzeitig zu den Rennläufen kamen Omi und Opa Oberholzer schwer bepackt mit selbstgemachten Kuchen in den Rennpark. Madox schnappte sich gerade noch ein Stück, bevor er sich dann ready machen musste, um auf Zeit im Vorstart zu erscheinen.

Ferien-Omi's Kuchen der war radiputz weg !

Ferien-Omi’s Kuchen
der war radiputz weg !

Das Fahrerfeld von Madox hat sich noch vergrössert. Es standen nun 36 Fahrer am Start !
Der Start zum ersten Lauf gelang Madox nicht. Er kam jedoch sehr gut vom Balken weg und war einer der Vorderen. Jedoch rutschte sein Vorderrad in der Startkurve weg und er stürzte. Und die ganze Meute hinter ihm kommend….. uahh war das ein schreckliches Bild.
Madox holte das Feld von ganz hinten bis auf den 11. Platz auf.

letzte Tips vom Bruder !

letzte Tips vom Bruder !

Kurz vor dem Mittag hatte auch Madison seinen ersten Lauf in den tiefsten Rillen der vorigen Klassen. Gut vorausschauend gelang es ihm immer eine gute Linie für sich zu finden.

Nach dem Mittagessen standen schon bald die 2. Rennläufe an.
Wie schon im ersten Lauf zeigte Madison einen schönen Lauf. Seine Technik verbessert sich immer mehr, obwohl sein 50ccm schon bald ein wenig klein ist für seine Grösse. Die ersten 3. Plätze waren nicht aufzuholen, jedoch fightete er die 10min um Rang 4-7, wo alle etwa gleich schnell unterwegs sind.
Am Ende wurde es Tagesranglistenplatz 7.

Madisons Tablejump

Madisons Tablejump

Der Start von Madox in der 65ccm Klasse stand kurz bevor. Ich war ultranervös wegen des Crashes im ersten Lauf. Man denke 36 siegeswütige Kids auf 55kg schweren Maschinen mit 19 PS rasen auf EINE Kurve zu !

Wie ein wilder Bienenschwarm jadgten sie los. Madox gelang ein excellenter Start als 2. in die Kurve, überholte den ersten noch und führte das Feld an !

Nach 2 Runden musste ich zur Schonung meiner Nerven vom Pistenrand abstand nehmen und von weiter weg das Rennen verfolgen. Mit positiven Gedanken zu Madox und schreiend sah ich meinem Sohn zu, wie er unter den ersten 3 kämpfte. Der 4. holte immer mehr auf und durch ein kleines Gerangel einer der letzten Kurve zog dieser vorbei und Madox, der Pechvogel, raste 2m hinter ihm als 4. ins Ziel !  FUCK…
Weinend vor Wut über sich selbst fanden wir Madox an unserm Platz wieder.

Der Lauf war perfekt, aber der Ergeiz, der sich in den Tränen zeigte machte mich noch stolzer.

Wir freuen uns aufs nächste Rennen, hoffentlich bei ebenso schönem Wetter 🙂

 

Ein Gedanke zu “MX Ossingen / ZH – 16./17. Mai 2015 (ScottKidsCup by SJMCC)

  1. Erstaunlich, wie selbstverständlich und konzentriert sich die Jungs jeweils an den Start begeben und mit Power das Rennen absolvieren. Chapeau Jungs!
    Erstaunlich, wie Mirjam das Drum und Dran meistert, Gratulation??

Schreibe einen Kommentar zu Hermann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.