Mümliswil / SO – 13. Juni 15 (Scottkidscup by FMS)

Dieses Weekend durfte nur Madox sein Bike an den Ohren nehmen. Für Madison gab es diesmal leider keine 50ccm-Kategorie. Er nahm es mit Fassung und meinte, dann könne er ja endlich mal sein Buch von der Bibliothek lesen….

Am Freitag nachmittag fuhren wir nach einem teuren Tankstop für Kanister und Bus los nach Mümliswil.

Frontscheibenblick in Fahrtrichtung...:-)

Frontscheibenblick in Fahrtrichtung…:-)

Wir sind gut angekommen und haben auch einen guten Standplatz gekriegt. Es war typig heiss und das Einrichten vom Wohnwagen, d.h. Betten frisch beziehen, zu Hause gewaschenes Geschirr und Kleider verräumen, brachte mich ins Schwitzen. Schön 🙂 , so wusste ich, dass endlich der Sommer Einzug hält !

Die Kids musste früh ins Bett, denn Madox hatte bereits 7:25 Uhr sein erstes Training zu absolvieren. Ich genoss den Abend mit bekannten Gesichtern vor dem Wohnwagen und später noch auf einen Drink im Barzelt.

OH SCHRECK ! welch grausiges Erwachen am nächsten Morgen !
Unsere BLEIKERBROS Fahne wurde über Nacht entführt !

die BLEIKERBROS Fahne wurde über Nacht entführt !!

die BLEIKERBROS Fahne wurde über Nacht entführt !!

Ich war stinksauer…. Dass es niemand vom Rennplatz war, war mir sofort klar, dass musste die ich-bin-das-erste-mal-im-ausgang-und-hab-ein-bierchen-intus-Mümliswiler-Jugend gewesen sein.
Madox ging sofort los die Fahne suchen, während ich um 6 Uhr morgens Frühstück bereit machte und das Motorrad auslud, tankte und den Transponder befestigte.

Rechtzeitig zum Training war die Fahne wieder da. Sie hatte in einem Garten eines EFH gesteckt.

Madison verpasste das freie Training. Aber zum Zeittraining vor dem Mittag war er auch am Streckenrand zum Madox zuzurufen.

Madison geniesst seine morgen Ovi und Madox' Zeittraining eben gerade zu Ende.

Madison geniesst seine morgen Ovi und Madox‘ Zeittraining eben gerade zu Ende.

Der erste Lauf fand erst mitte Nachmittag statt. Madox vertrieb sich die Zeit mit Schrauben an den Spielzeugtöfflis und baute in der Wiese mit seinen Kumpanen Strecken für die kleinen Motorräder.

IMG_5075

schrauben an seinen Lieblingsspielzeugtöfflis von der Migros…

14:20 fing mein Herz an schneller und stärker zu klopfen. Der Start stand kurz bevor. Doch schon in der ersten Runde stürzte jemand schwer und es gab Rennabbruch. Nach 20min in der drückenden Wärme dann der wiederholte Start. Madox kam gut weg und reihte sich als fünfter ein. Die Piste war lang und ich sah nur etwa einen Drittel von meinem Platz. 2x musste ich länger auf Madox Vorbeifahrt warten. Er stürtzte und versuchte jeweils wieder aufzuholen. Bis Platz 12 reichte es.

Im Fahrerlager traf ich auf einen aufgeregten Madox. Er zeigte mir, wie er die letzten Runden gefahren war. Oups… sein Vorderrad war ganz und gar nicht mehr in einer Linie mit dem Lenker. Er musste also den Lenker nach links halten, um geradeaus fahren zu können. Hut ab, dass du so überhaupt noch dein Tempo halten konntest, Madox !
Danke Jogi fürs Richten.

Madox in Kurvenlage

Madox in Kurvenlage

Bald war auch schon der 2. Lauf. Wir warteten bis zur Zeit im Schatten.

IMG_5079

10min vor Startzeit muss man spätestens im Vorstart sein.
Dann haben die Racer z.B. noch Zeit sich den Startbalken anzusehen und kleine Schwätzchen abzuhalten.

IMG_5111

Auch der 2. Start gelang Madox ziemlich gut. Wieder als fünfter in die erste Kurve.
Das Rennen verlief ohne grosse Schwierigkeiten.

IMG_5115

Als 6. fuhr er über die Zielline.

FullSizeRender

Mami darf bei Madox mitfahren…. Danke für den Taxidienst !

Madox nahm mich von der Strecke bis ins Fahrerlager diesmal auf seinem Töff mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.